Zimmermann
Aktuelles

Unterstützung für Koch-Ebersperger-Stiftung

In der Region München werden 500€ für die Obdachlosenhilfe gespendet

Ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben ermöglichen, das ist das Ziel der Koch-Ebersperger-Stiftung in München. Das Kuratorium setzt sich leidenschaftlich für die Bekämpfung von Armut direkt in München ein. Denn auch in der wohlhabenden Hauptstadt Bayerns gibt es Menschen in Not. „Wir konnten in der Vergangenheit bereits Kompressionsstrümpfe und ein Pflegebett für die Obdachlosenhilfe zur Verfügung stellen und wissen aufgrund der Zusammenarbeit, dass die Spende auch dort ankommt, wo sie dringend gebraucht wird“, so Christoph Birkofer, Außendienst bei Zimmermann in der Region München. So wurden 500€ bereit gestellt, die statt Kundengeschenken zu Weihnachten, für den guten Zweck gespendet werden.

Das Zimmermann-Team bekam direkt eine Führung von Oliver Gunia, Leitung Wundmanagement in der Arztpraxis, durch die Räume der Obdachlosenhilfe St. Bonifaz in der Karlstraße. Hier werden Spenden zum Beispiel für Lebensmittel, Winterschuhe oder Hygieneartikel verwendet. Hilfesuchende finden dort einen sicheren und vertrauten Ort, wo sie medizinisch versorgt werden und sich zum Beispiel für die kalte Jahreszeit mit warmer Kleidung ausrüsten können. „Besonders Hilfsmittel, wie die Kompressionsstrümpfe, sind eine große Erleichterung für die Behandlung und die Therapie von Wunden“, erzählt Oliver Gunia von der Obdachlosenhilfe.

 

Spendenübergabe an die Koch-Ebersperger-Stiftung in München

Foto: Das Kuratorium der Koch-Ebersperger-Stiftung nimmt die Spende entgegen. (v.l.) Yvonne von Kalinowsky, Jürgen Kempter, Bettina Baumann, Dr. Ralf Ebersperger, Margitta Schmitt und Christoph Birkofer (Foto: Zimmermann GmbH).

Zurück